VORBEREITUNG

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

(Chinesische Weisheit)

frog-897419_640 

Wer von Euch kennt das nicht? Ihr wollt umziehen und steht vor einem Chaos. Es sind viele Fragen die sich hier für jeden in diesem Moment stellen. z.B. Was soll ich wie und wann einpacken? Habe ich genug Verpackungsmaterial? Was benötige ich noch und was muss bis zum Schluss warten? Alles Fragen, die in unserem Unterbewusstsein sind und vergessen, oder nicht beachtet werden. Denn schon mit dem Packen des ersten Kartons beginnt das Chaos. Planlos, und ohne dass wir uns genügend Gedanken gemacht haben, wird eingepackt. Denn es muss meistens schnell gehen. Die fertig gepackten Kartons werden zugeklebt und in einem anderen Zimmer, Keller oder in der Garage gestapelt. Und, wie kann es auch anders sein, irgendwann stellt jemand die Frage, „Mensch, weißt du, wo die Putzmittel sind? In welchem Karton haben wir die eingepackt?“ Ein Schulterzucken, betretenes Schweigen und ein „weiß ich nicht mehr“ kommt als Antwort. Vielleicht steht auf dem Karton, aus welchem Zimmer der Inhalt stammt, aber meistens sind die Kartons ungenügend und schlecht beschriftet. Es fehlen die genauen Angaben über den Inhalt im Karton.

Schon beginnt der Stress, denn das heißt, alle Kartons aufreißen und SUCHEN…! Ganz nach „Murphys Law“ befindet sich das Gesuchte, wo? Dem universellem Gesetz folgend – natürlich im letzten Karton.

Ich bin schon viele Male (16x!) in meinem Leben umgezogen, da war das bei mir genauso, wie ich es gerade beschrieben habe. Doch bei der Vorbereitung auf meinen bevorstehenden Umzug habe ich mir Gedanken gemacht, „wie mach ich es dieses Mal besser“.

  1. Ich wusste, dass ich viele der einzupackenden Dinge so schnell nicht wieder brauchen werde!
  2. Ich kann sehr viele Dinge direkt verschenken (seien es Bücher oder nicht mehr benötigte Kleidung etc.)
  3. Ich wollte auf das Gewicht der Kartons achten, denn wir unterschätzen oft das Gewicht von Büchern und anderen Dingen.

Also, was ist zu tun und was brauchen wir alles, um einen gut organisierten Umzug durchzuführen?

  1. Wir brauchen genügend Kartons in verschiedenen Größen. Die Umzugskisten, die es überall zu kaufen gibt, eignen sich zwar sehr gut, sind aber für manche Dinge einfach viel zu groß. Ein Tipp von mir, geht zum nächsten größeren Verbrauchermarkt und fragt da mal nach. Die erhalten alle Lieferungen in Kartons unterschiedlichster Größen. Ich habe mir ca. 80 Kartons so organisiert.
  2. Einen dicken Edding Stift zum Beschriften der Kartons.
  3. Eine Fotokamera, besser ein Smartphone, zum Bilder machen
  4. Papier, Füllmaterial und Aufkleber

frog-914527_640

  1. PC oder Laptop für die Dokumentation auf Word und Excel
  2. Werkzeug zum Zerlegen der Möbel und sehr wichtig: Boxen für die Schrauben. Hier eignen sich hervorragend Vorratsbehälter aus der Küche.
  3. Vorbestellen des Transportmittels (LKW oder ähnliches)
  4. Organisieren von Umzugshelfern

Wenn wir all diese Vorbereitungen getroffen haben, steht dem Einpacken und dem Umzug nichts mehr im Weg. Ich jedenfalls hab mich genau so auf meinen Umzug vorbereitet. Wozu ich die Utensilien wie z.B. mein Smartphone und den Laptop benötige, beschreibe ich im nächsten Blog.

 

In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab.

Konfuzius, *551 v. Chr. †479 v. Chr.

Chinesischer Philosoph

Bis bald Euer

Siegfried Drews

www.drewsmarketing.tv

Siegfried Drews facebook.com

Mail an:  info@drewsmarketing.com

 

About the author: siGFried

Leave a Reply

Your email address will not be published.